PETA – Approved VEGAN – Das Siegel für vegane Mode!

Immer mehr Konsumenten erlangen das Bewusstsein, dass der Tierschutz nicht nur in den Branchen der Fleisch-, Kosmetik- und Pharmaindustrie eine bedeutende Rolle spiel. Mehr und mehr breitet sich der Gedanke nach veganen Produkten aus. So auch in der Modeindustrie. So verspüren, glücklicherweise, immer mehr Konsumenten den Bedarf daran, Mode zu kaufen, welche nicht mit Tierleid verbunden ist. Das Leid von Tieren ist besonders bei der konventionellen Produktion von Kleidung mit Pelz, Leder oder Wolle weit verbreitet.
In diesem Zusammenhang, hat “PETA” das Siegel “PETA-Approved VEGAN” zur Kennzeichnung von Kleidung hervorgebracht, welches dem Konsumenten auf einen Blick zeigt, dass für die Kleidung kein Tier leiden musste.

Was ist PETA?

Warum ist es wichtig, dass Kleidung vegan ist?

Wann ist Kleidung vegan?

Was beinhaltet das Siegel “PETA-Approved VEGAN”?

Das sind alles Fragen, die ich dir mit diesem Beitrag zum Siegel “PETA-Approved VEGAN” beantworten möchte.
Am Ende gebe ich dir dann ein Fazit zum Siegel “PETA-Approved VEGAN

Was ist PETA?

“PETA”, oder ausgeschrieben “People of Ethical Treatment of Animals” ist eine gemeinnützige Organisation, die sich bereits seit 1980 für den Tierschutz engagiert und sich somit für die Rechte aller Tiere dieser Welt einsetzt. Die Organisation, welche sich lediglich über Spenden organisiert, zählt mittlerweile über fünf Millionen Mitglieder und Unterstützer. Sie zählt somit zu einer der größten gemeinnützigen Organisationen der Welt. Im Bereich des Tierschutzes ist “PETA” sogar nicht nur eine der größten, sondern die größte Organisation.
Die PETA-Organisation gelangt durch die verschiedenen Aktionen für den Tierschutz immer wieder in aller Munde. Nicht immer sind die Aktionen gegen Pelzfarmen, Massentierhaltung oder Tierversuchslabore frei von Kritik. “PETA” ist stets provokativ und oft auch extrem. Aber genau das will “PETA”. Denn das Ziel ist es, durch die Aktionen möglichst viele Menschen zum Umdenken anzuregen. Hierzu nutzt “PETA” die Aktionen, um möglichst deutlich auf die teilweise grauenvollen Zustände in bestimmten Betrieben aufmerksam zu machen. “PETA” handelt konsequent unter dem Leitsatz “Wir setzen uns für jedes Tier ein, dem in irgendeiner Weise leid zugefügt wird!”. So auch in der Modeindustrie. Hier ist die Aufklärungsarbeit ein ganz bedeutender Beitrag von “PETA”.

Warum ist es wichtig, dass Kleidung vegan ist?

Warum vegane Kleidung? Diese Frage lässt sich eigentlich ganz einfach beantworten. Zum wohle der Tiere. Egal in welcher Form tierische Produkte in Kleidung vorhanden sind, irgendwann musste dafür ein Tier sterben oder erfährt Leid. Das hört sich natürlich sehr hart an, ist aber leider die Realität. Viele Tiere werden für die Erzeugung der benötigten Rohstoffe extra gezüchtet. Diese häufig in Ländern, in welchen der Tierschutz nicht annähernd auf dem Stand ist wie hierzulande. Wobei er auch hier noch nicht ansatzweise hoch genug ist!
Beispielsweise werden lebendige Tiere unter Schmerzen gerupft, nur damit unsere Jacken Daunen enthalten können. Oder Tiere werden nach einem kurzen und grausamen Leben brutal getötet nur damit wir uns mit unseren neuen Lederschuhen oder unserer neuen Pelzjacke präsentieren können.
Der erste Schritt ist es, wenn wir bei der Verwendung von tierischen Bestandteilen darauf achten, dass das Materialien aus ökologischer Tierzucht kommt oder als Abfallprodukt in der Fleischindustrie entstehen. Jedoch widerlegt das nicht meine vorangegangene Aussage.
Einen Fakt möchte ich zum Ende noch nennen: Klar ist es weit verbreitet, dass Leder verwendet wird, welches als Abfallprodukt in der Fleischindustrie entsteht. Trotzdem werden 40% der weltweit durchgeführten Schlachtungen nicht zur Fleischproduktion, sondern rein für die Herstellung von Leder durchgeführt.
Wenn du also in keiner Weise möchtest, dass Tiere für deine Kleidung serben müssen oder diesen Leid zugefügt wird, dann bist du mit dem Kauf von Kleidung, welche klar als “vegan” gekennzeichnet ist auf der sicheren Seite.

Wann ist ein Kleidungsstück wirklich vegan?

Auch wenn ein Kleidungsstück beispielsweise aus 100% Baumwolle besteht, kann es sein das diesen nicht vegan ist. Wie kann das sein? Beispielsweise können Applikationen oder Patches an Hosen, Jacken, oder Pullovern aus Leder sein. Ein Schuh, der außen ersichtlich aus Stoff ist, kann beispielsweise eine Innensohle aus Leder enthalten. In Knöpfen oder anderen Designelementen, gerade bei teuren Designerstücken, versteckt sich in manchen Fällen Horn oder Perlmutt. Auch geklebten und nicht genähten Stößen kann sich im Kleber tierische Bestandteile verstecken. Beispielsweise wird Glutinleim aus Tierknochen oder Häuten hergestellt. Sogar in Textilfarbe können sich tierische Bestandteile befinden. So wird unter anderem Karmin, ein roter Farbstoff der auch oft in Lippenstift zu finden ist, aus Läusen hergestellt. Indigotin, ein blauer Farbstoff, wird hingegen aus Schnecken hergestellt.
Somit kann es vorkommen, dass ein Kleidungsstück nach außer zunächst “vegan = ohne tierische Bestandteile” ist, jedoch tatsächlich nicht 100% “vegan” ist. Denn “vegan” sind Kleidungsstücke nur, wenn wirklich keine tierischen Bestandteile enthalten sind. Weder im Hauptmaterial noch in Designelementen, Patches oder in den verwendeten Hilfsmitteln.
Die meistverbreiteten und die bekanntesten tierischen Materialien in Kleidung sind Leder (Haut von geschlachteten Tieren, meist Rinder), Wolle (Schurwolle von Schafen, Lama Alpakas usw.), Kaschmir (Unterfell der Kaschmirziege), Seide (aus dem Kokon der Seidenraupe), Pelz (das Fell von bestimmten Tieren wie beispielsweise dem Nerz), Angora (das Fell des Angora-Kaninchens), Daunen beziehungsweise Federn (zumeist die weichen Unterfedern von Enten oder Gänsen), Horn (Hörner, Hufe, Geweihe und Vogelschnäbel) und Perlmutt (Schalen von Muscheln).

Was bedeutet das Siegel “PETA-Approved VEGAN”?

Genau um auch bei versteckten Materialien genau zu wissen, dass diese keine tierischen Bestandteile beinhalten, hat “PETA” das Siegel „PETA-Approved VEGAN“ in den Umlauf gebracht. Anhand des Siegels “PETA-Approved VEGAN“ erkennen Konsumenten auf einen Blick, dass die Kleidungsstücke frei von jeglichen tierischen Bestandteilen und somit definitiv “vegan” sind. Auch sind die Kleidungsstücke und deren Bestandteile nicht an Tieren getestet. Dieses untersagt das Siegel neben der Verwendung von tierischen Bestandteilen ebenfalls. Und genau das beschreibt den einzigen und elementaren Grundaspekt des Siegels:

Die Kleidung, die das Siegel “PETA-Approved VEGAN” tragen, sind zu 100% VEGAN.

Neben diesem Aspekt, will “PETA” mit dem Siegel klaren aufzeigen, das vegane Mode in der Gesellschaft angekommen ist und da auch hingehört. Es bedarf keine tierischen Bestandteile um sowohl stylische oder qualitativ hochwertige Mode herzustellen.
Interessieren sich Unternehmen an der Verwendung des Siegels, so müssen diese einen von “PETA” erstellen Fragebogen ausfüllen und eine Zuverlässigkeitserklärung unterzeichnen. Nach einer Prüfung der Richtigkeit der Angaben und eine Prüfung der Produkte erstellt “PETA” einen Lizenzvertrag für ausgewählte Produkte oder das gesamte Unternehmen.

Neben dem Siegel, vergibt PETA zudem den “PETA VEGAN Fashion Award“ diesen können Designer oder Modelabel für innovative und vegane Fashion erhalten. Bei dem Award werden verschiedene Kategorien wie beispielsweise beste Designer, beste Sneaker oder beste Handtaschen vergeben. Mit dem Award will “PETA” auf der einen Seite die Modemarken, welche vegane Mode herstellen fördern und auf der anderen Seite weitere Modemarken dazu anspornen, vegane Mode herzustellen.

Fazit zum Siegel “PETA-Approved VEGAN”

Es ist gar nicht so einfach zu erkennen, ob ein Kleidungsstück tierische Bestandteile beinhaltet. Doch genau dafür gibt es das Siegel von “PETA”.
Wenn du also wirklich möchte, dass die Kleidungsstücke, die du kaufst 100% vegan sind, dann ist das Siegel “PETA-Approved VEGAN” ein klasse Erkennungszeichen. Das Siegel hat keine komplizierten Bestandteile und auch keine komplizierte Zertifizierungsstruktur. Das Siegel sagt lediglich das, was es soll. Es zeigt, dass die Artikel keine tierischen Bestandteile beinhalten und das auch nicht in versteckten Hilfsmitteln. Somit ist deutlich, dass die Kleidung 100% vegan von Kopf bis Fuß ist!

MELD DICH JETZT FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN & ERHALTE 5% AUF DEINE NÄCHSTE BESTELLUNG.

Follow us on social Media.

0
    0
    Dein Jutebeutel
    Deine Jutebeutel ist leerZurück zum Shop